367

Auf dass wir klug werden

Ein Thema und acht Variationen

"Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden."

Auf diesen Vers aus dem 90. Psalm, den Johann Sebastian Bach in seinem Actus tragicus vertont hat, bezieht sich der Titel des vorliegenden Buches. Anhand der Musik wird der menschliche Umgang mit dem Wissen um den Tod untersucht.

Ausgehend vom gregorianischen Requiem bespricht der Autor in seinem Gang durch die Musikgeschichte acht Werke, die sich mit dem Tod auseinandersetzen. Die Analyse dieser Werke - erläutert anhand zahlreicher Notenbeispiele - zeigt den Umgang der Komponisten mit der Todes-Thematik auf, wobei auf individuelle Eigenheiten ebenso eingegangen wird wie auf Gemeinsamkeiten über die Jahrhunderte hin. In biografischen Skizzen wird mit den Lebensläufen der acht Komponisten dem Tod ein lebendiger Kontrapunkt entgegengehalten.